Es ist nun knapp ein Jahr her, dass es hier einen Eintrag gab. Das bedeutet jedoch nicht, dass in den letzten 12 Monaten nichts passiert ist. Tatsächlich waren wir so beschäftigt, dass wir einfach keine Zeit gefunden haben, am Blog zu arbeiten.

Daher gibt es an dieser Stelle nun ein kurzes Résumé zum vergangenen Jahr:

Neben laufenden Missionen, wie den Caritas- und unseren vereinseigenen Basic-Workshops oder auch dem Aufbau und Erhalt der Skatehalle, gab es natürlich wieder eine Reihe außerplanmäßiger Veranstaltungen, bei denen wir unsere Finger im Spiel hatten.

Beginnend mit dem Safety Dance Anfang März luden die Rollrunde und Viva con Agua Erfurt zu Trank und Tanz in die Engelsburg. Es war ein feuchtfröhliches Miteinander, bei dem zu den Klängen von Adam Sampler und Kate Boss der ein oder andere Euro für die Vereinskasse gesammelt werden konnte. Ein ähnliches Unterfangen wiederholten wir zum Jahresende, diesmal musikalisch unterlegt von Ranov und Isso. Willst du mich rollen?

Das J-Feld Jubiläum markierte den ersten Contest des Jahres in Erfurt. Zum Einjährigen Jubiläum des 2017 errichteten Johannesfeld-Skateparks traf man sich an einem frühsommerlichen Samstag im Mai zum gemeinsamen Skaten. Mit viel guter Laune, der Retronom-Gang an der eigens mitgebrachten Bar und rasanten Moves auf der Fläche wurde der Tag zu einem vollen Erfolg.

Knapp einen Monat später ging es mit dem Go Skateboarding Day 2019 weiter. Dank einer Förderung des LAP Erfurts ging es mit zwei neuen Jump Ramps, kühlen Getränken und Free Pizza auf Spottour. Abschließend trafen sich alle in der Halle 6 des Zughafens zu einer Best Trick Session.

Das (Skate-)Highlight des Jahres wartete jedoch noch auf sich. Anfang August trafen sich nun zum 3. Mal fast 100 Skateverrückte, um an der diesjährigen Version von Destroy like Roy teilzunehmen. Ein wildes Wochenende stand bevor, an dem die 10 Teams aus den unterschiedlichsten Regionen der Nation ihr Können, aber auch Durchhaltevermögen beweisen mussten.

Leaf Circle auf der DLR-Premiere (Foto: Matze Wolf)

Drei Monate später zeigte sich zur Premierenfeier im Kalif Storch: Die Teams haben nicht enttäuscht. Es war ein Abend, den viele von uns so schnell nicht vergessen werden, auch wenn man manches wohl gerne wieder vergessen würde. Liebe Grüße nach Leipzig… Der Abend war durch und durch eine Achterbahnfahrt in allen Belangen. Fast-Abriss des Beamers durch unsere Sänftengefolgschaft noch vor Beginn, Einlass-Stopp um halb 11 und ein Moderator, dessen Partygeist on-, sowie off-stage seinesgleichen sucht. 1000 Dank an alle Beteiligten für diesen Abend.

Zwischen Contest und Premiere fand auch die 6.Rollrunde des Vereins statt. Zur Rolldemo vom Hauptbahnhof zur Skatehalle fanden sich jede Menge Begeisterte, die uns auf ihren unmotorisierten Gefährten folgten. In und auf dem Gelände der Skatehalle The Gym, gab es anschließend Workshops, Live Musik, sowie eine Afterparty mit DJ’s. The Gym has never been fancier!

Den sportlichen Abschluss des Jahres fand man 2018 auf der Sport.aktiv Messe. Wie auch im Jahr davor bot man auf nun vergrößerter Fläche Sport – und Freizeitbegeisterten die Möglichkeit, Skate- und Longboard einmal selbst zu testen und (fast) gestandene Profis bei ihren Tätigkeiten zu bestaunen. Best Trick und Death Race rundeten das Wochenende perfekt ab, sodass dank unserer Sponsoren Schaulustige, wie auch Skater selbst voll auf ihre Kosten kamen.

So viel zum letzten Jahr.

2019 soll dem Ganzen natürlich in keinem Nachstehen. Daher stecken wir bereits tief in der Veranstaltungsplanung für 2019. Auch in „The Gym“ wird sich dieses Jahr einiges entscheiden. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Möglichkeit einer Skatehalle langfristig zu gewährleisten und konnten in den letzten Monaten und Wochen bereits unser Inventar an Rampen und Obstacles beachtlich erweitern, sowie ansatzweise geregelte Öffnungszeiten gewährleisten (Dienstags, Donnerstags, Samstags, Sonntags). Für weitere Informationen checkt regelmäßig unsere Facebook Story oder den Hallen-Instagram-Account (@the_gym_erfurt).